Neuer Bonex-Rekord: Der Reference RS in 214 Meter Tiefe

214 Meter Tiefe – neuer Rekord für Bonex-Scooter

Die derzeitige Rekord-Tiefe für Bonex-Scooter. Erreicht von Simon Nadim.

Die derzeitige Rekord-Tiefe für Bonex-Scooter. Erreicht von Simon Nadim mit dem Reference RS.

Im April 2015 stellte ein Team um den libanesischen Extremtaucher Simon Nadim einen neuen Bonex-Scotter-Tiefenrekord auf. Auf der Suche nach einem italienischen U-Boot, das das Team rund um eine Insel im Sudan vermutete, führte der Weg in die Tiefe. Hier ein kurzer Bericht von Simon:

„Die Suche nach dem italienischen U-Boot „Macalle“ geht zu Ende. Die Expedition stand unter der Flagge des Kreislaufgerätebauers „rEvo“ und wurde von Tekdeep organisiert. 14 rEvo-Taucher, deren Einsatztiefen allesamt tiefer als 100 Meter lagen, wurden von Simon Taylor logistisch versorgt und unterstützt. Wir hatten sogar eine Unterwasser-Deko-Station, waren mit Sidescan- und Spezial-Sonar ausgerüstet, das bis in Tiefen von 320 Metern operieren konnte. Die vorhandenen Tiefenkarten der Insel, in deren Nähe das U-Boot gesunken ist, zeigten Maximaltiefen von nur 150 Metern an. Allerdings erreichten in diesen Tiefen keiner der Taucher den Boden. Am 18. April unternahm ich daher einen Erkundungstauchgang. Die Sicht, die bis 80 Meter Tiefe noch gut war, wurde ab dann milchig und verwandelte sich ab 140 Metern Tiefe in totale Dunkelheit. Als ich 210 Meter erreichte umfuhr ich die Inselwand in der Tiefe ohne auch nur in Bodennähe gewesen zu sein. Der Tauchgang war dank des rEvo, der mir nach dem 7-Stunden-Tauchgang noch 55 Minuten Restkalk-Standzeit angab und dank der perfekten Performance des Bonex REfernce RS-Scooters, perfekt. An diesem Tag hatten aber auch die beiden Support-Taucher Samer Issa und Ronald Rizk und Simon Taylor, der Gasblender, einen großen Anteil am Erfolg dieser Tiefenexpedition. Allerdings scheint das gesuchte U-Boot außerhalb der Erreichbarkeit von technischen Tauchern zu liegen. Das sudanesische Meeresgebiet ist größtenteils nicht oder nur unzureichend kartografisiert, dass mussten nun auch wir erfahren. Neben dieser Erfahrung waren es aber in erster Linie der Spaß und das Zusammentreffen vieler netter Leute, die die Expedition dennoch zu einem Erfolg machten. Von Simon Nedim …

11051955_10152642048471330_1685332540535484988_o

Das Tauchgangsprofil des Explorationstauchgangs nach dem italienischen U-Boot „Macella“

11159527_10152642048606330_9096575794970831288_n

Das rEvo-Expeditions-Team: Mit Marco Scaccabarozzi, Ally McDowell, Steve Harriss, Francisco Paz, Tony Evans, Giulio Bartelli, Ronald Rizk, Simon Taylor-Watson, Anze Petric, Samer Issa und Steve Green.

11136244_10152642048421330_6603494611444616346_o

Auf dem Weg zur Oberfläche: Nach 7 Stunden und einem Tauchgang in 214 Meter Tiefe. Mit dabei: der Reference RS (Bild: Ronald Rizk)